Share this post on:

Alle rassistischen Theorien, die irgendeine Gruppe von Wesen gesamthaft als minderwertig oder gar vernichtenswert bezeichnet, sind widerwärtig und strohdumm. Trotzdem gibt es bei genauerem Hinsehen Unterschiede. So liegt z.B. der Unterschied zwischen der Critical Race Theory, die von der BLM- und der ‘Wokeness-Bewegung’ für die Legitimation unzähliger Gewalttaten verwendet wird und dem Antisemitismus, der wahrscheinlich weltweit verbreitetsten und absurdesten rassistischen Ideologie darin, dass die Antisemiten nie einen Hehl daraus machten, dass es sich um eine rassistische Ideologie handelt, die Critical Race Theory hingegen ihren rassistischen Kampf gegen die Weissen als ‘Antirassismus’ zu verkaufen versucht. Das ist zwar hochgradig lächerlich und dumm, trotzdem hat die Bewegung ähnlich Zulauf und wachsende gesellschaftliche Macht wie vor 85 Jahren die Braunhemden. Die ‘Kristallnacht’ mit der Zerstörung ganzer Strassenzüge hat zumindest in vielen Städten der USA ja bereits stattgefunden.

Das Mobbing und der Rauswurf aus Jobs von jedem, der nicht ganz ‘auf Linie’ ist, ebenfalls. Falls die Parallelen weitergehen, folgen Eigentumsentzug, Umsiedelung, Lagerhaft und – tja ihr kennt ja die Geschichte. Wie damals glauben die kultivierteren, zivilisierteren Teile der Gesellschaft nicht daran, dass diese dumpfe Lower-Class-Ideologie je irgendwo zur ersten Macht im Staat werden könnte. Ich glaube es auch nicht, bin aber nicht sicher, ob das Zweckoptimismus ist. Man hat sich damals auch getäuscht, die Braunhemden unterschätzt, weil sie so primitiv dahertrampelten und auf pure Brachialgewalt setzten. Die woken Aktivisten der Critical Race Theory kommen teils etwas raffinierter daher, arbeiten mit psychologischen, sozialen und ökonomischen Waffen, aber an Gewaltbereitschaft mangelt es ihnen auch nicht. Die Frage stellt sich doch, wie lange wir den randalierenden Kids noch zusehen wollen, und ob es noch gelingt, die pubertierenden Wirrköpfe schonend ins betreute Wohnen zurückzuführen?

Share this post on: